Dez
29
16

Modern rustikale Hochzeit mit Kupferakzenten

Wo sollen wir beginnen? Maria und Kollin. Sterntaler trifft Pinocchio. So fing alles auf einer Uni-Motto-Party an. Und an einem herrlichen Sommertag im August 2016 fand ihre Liebesgeschichte einen besonders emotionalen Höhepunkt in ihrer Hochzeit, welche ihre freien Geister wie auch ihre Traditionen zelebrierte.

Am Morgen ihrer Hochzeit ließ sich Maria mit ihren Mädels in der Suite vom Hotel Grothues-Potthoff verwöhnen. Kollin war mit seinen Freunden nur wenige Zimmer weiter. Die Mädels bekamen alle kleine Geschenke von der Braut: Armbänder, Sträuße und Blumenkränze. Kollin genehmigte sich einen Absacker mit seiner Crew. Dann war es so weit und das Paar traf sich zum First Look im Hof des Hotels. Kollin konnte nicht aufhören zu Grinsen vor Aufregung und Maria kullerten bereits die ersten Tränen hinunter, als sie Kollin in Erwartung da stehen sah. Wir lieben diesen Moment und können es nicht oft genug sagen: Plant eure Fotos vor der Trauung zu machen. Das ist ein Moment nur für euch. Die Gäste haben euch danach den ganzen Tag :)

Maria und Kollin entschieden sich für eine kirchliche Trauung außerhalb eines Kirchengebäudes. Stattdessen wählten sie eine rustikale Tenne mit gemütlichem Charm, alten Bauernstühlen und Kachelfliesen. Das Konzept ging auf. Marias Patenkind zog mit den anderen Blumenmädchen ein, gefolgt von dem Brautpaar und ihrer Entourage. Es gab viele kleine Traditionen und Symboliken wie das Anzünden einer Kerze, das Herumreichen der Eheringe über ein Band, Klavierbegleitung durch Freunde. Durch die Stuhlreihen hinweg konnte man die Anteilnahme der Gäste spüren. Der Höhepunkt waren die persönlichen Gelübde von Maria und Kollin. Da blieb kein Auge trocken! Endlich verheiratet! Dieses Gefühl sprudelte aus jedem Wort dieser Seelenverwandten hervor und flutete den Raum in andächtiges Schweigen.

Zum Sektempfang gab es von der Familie gemachte landeseigene Leckereien und es gab eine Eisbar. Mit Pistazieneis. Marias Lieblingseis. Tanzend und bejubelt wurden die Frischvermählten an der Feierlocation empfangen. Die Gäste waren sehr gut drauf, das Paar verliebt und das Essen  großartig. Kurze Spiele und Auftritte, altbekannte wie auch völlig neue, wurden immer wieder eingestreut ohne die Feier zu überladen, ohne zu unterbrechen. Es war rundum einfach herrlich.

Als Intermezzo zwischen den Gängen huschten Maria und Kollin mit uns noch einmal hinaus, um bei Abendsonne noch mal ein paar Fotos zu machen. Hierfür durften wir auf die Apfelplantage des Hofbesitzers. Wow! Wie das Licht durch die Baumreihen brach! 10 Minuten und die Sonne war hinter den Häuserdächern im Hintergrund verschwunden. Doch es reichte aus, denn die Bilder dieser Minuten gehören zu Marias Lieblingsbildern.

Der Eröffnungstanz. Maria und Kollin tanzten zärtlich ineinander geschlungen zu dem Song „How long will I love you“ von Ellie Goulding. Lächelnd, heimisch, zeitlos. Plötzlich ein Knall! Eine Explosion aus goldenem und silbernem Glitzer regnete über die beiden hernieder. Es funkelte wie Millionen Sterne. Tosender Jubel, zärtliche Küsse. Schöner kann eine Party nicht beginnen.

Und zum Abschluss findet ihr hier den Highlight Trailer von Maria & Kollin, gefilmt und geschnitten von der lieben Nicole von der Filmerei.

Highlighttrailer Maria & Kollin from Die Filmerei | Nicole Janke on Vimeo.

 

 

PREVIOUS POST
NEXT POST

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER