Boho Styled Shoot in den Heiden

Wir hatten im April unser allererstes Styled Shoot und das Ergebnis ist einfach atemberaubend. Danke an Hochzeitswahn für den Feature! Ich hatte schon länger das Konzept eines bohemischen Shootings im Kopf und uns war es wichtig zu zeigen, dass man viel selber machen kann. Es gibt keine Regeln. Tu was dir gefällt. Hab eine Idee, arbeite mit verschiedenen Stoffen nach dem Motto Mix & Match. Keine Etikette, keine extremen Kosten, viel DIY kombiniert mit legerem Boho-Look.

Wir arbeiteten mit Holz, goldfarbenem Metall und braunen Apothekerflaschen und mixten diese Materialien und Farben zu einer wundervollen Symbiose von Stofflichkeit und Optik.  Wir griffen die Farben von Gold- und Beerentönen auf. Ich war begeistert von den letzten Herbstfarben in Beerentönen, fand es aber schade, dass diese nur im Herbst umgesetzt wurden.

Jennifer ist einfach genial als Floristin, sie hat die Beerenfarben aufgegriffen und mit Früchten kombiniert, die so herrlich zu dem ungezwungenen Stil passen. Ebenso kreierte sie zwei Brautsträuße, die alles andere als klassisch sind.

Wir entschieden uns gegen ein „richtiges“ Brautkleid und gegen den klassischen Anzug. Stattdessen trug unsere Braut ein Kleid von Mango und der Bräutigam trug Chinos und Hosenträger. Für die „Trauung“ wählten wir eine freistehende Kiefer, schlicht, naturnah, authentisch und alt gewachsen, wie zwei Menschen in der Ehe werden sollten, weshalb wir diese Symbolik wählten statt einen Zeremonie-Ort aufzubauen. Es ist alles andere als perfekt gestyled. Doch gerade diese verspielte Lockerheit – mir fällt kein besseres Wort ein – kann eine echte Hochzeit so betörend schön machen. Be inspired. Be yourself!

NEXT POST
TYPE AND HIT ENTER